Firmen Chronik der Erwin Becker GmbH

Firmenchronik

Im Jahr 1882 gründete Ludwig Lorth – der Urgroßvater von Winfried Becker – ein Bauunternehmen. Er baute unter anderem den noch heute erhaltenen Bismarckturm auf dem Geisberg bei Schoden.

Ludwig Lorths Sohn Johann führte das mittlerweile große Unternehmen Johann Lorth KG durch zwei Weltkriege. Er starb 1966 im Alter von 74 Jahren. Die Töchter und Schwiegersöhne von Johann Lorth, Elisabeth und Hans Schmitt sowie Hedwig und Erwin Becker, führten das Unternehmen weiter bis ins Jahr 1982. Bis dahin hatte die Firma ihren Sitz in der Klosterstraße in Saarburg-Beurig.

1983 gründete Erwin Becker die E. Becker GmbH mit Firmensitz in der Serriger Straße in Saarburg-Beurig – dort finden Sie das Bauunternehmen Erwin Becker auch heute noch.

Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Architekturstudium (Diplom anschauen) tritt Winfried Becker, Sohn von Erwin Becker, 1984 in das Unternehmen ein. 1996 übernimmt Winfried Becker die Geschäftsführung. Zusammen mit seinem Vater und seiner Frau Dagmar Becker führt er das Bauunternehmen in Saarburg-Beurig weiter.

2012 verstirbt Erwin Becker im Alter von 81 Jahren

Alexander Becker, Sohn von Dagmar und Winfried Becker, beginnt 2010 eine Ausbildung als Maurer im Betrieb der Eltern. Als Bester im Kammerbezirk Trier schließt er seine Ausbildung im Jahr 2013 erfolgreich ab.

Alexander Becker erhält mit 21 Jahren den Meistertitel im Maurer- und Betonbauer-Handwerk an der Handwerkskammer zu Köln. Seit Juni 2015 arbeitet er im Betrieb als Meister

Übrigens: Kennen Sie schon unser Lieblingsmärchen?